IMG_6782e

Deutschlandfunk: Aufbäumen gegen den Klimawandel!

Letzte Woche lief eine sehr schöne Reportage im Deutschlandfunk mit dem Titel „Baumfeldwirtschaft – Aufbäumen gegen die Erderwärmung“. In 7 Minuten stellte die Journalistin Anna Marie Goretzki die Idee der Agroforst- oder Baumfeldwirtschaft vor und beleuchtete mit Originaltönen von Bauern, Naturschützern und Agroforstplanern die Probleme der Landwirtschaft im Klimawandel, sowie die Potentiale, mit Bäumen auf dem Acker Abhilfe zu schaffen. Darüber hinaus wird die Vision einer mehr auf Gehölzen basierenden Landwirtschaft thematisiert, was bisher in den Medien Seltenheitswert hat.

Es ist ein wirklich interessanter, lebendiger Kurzbeitrag geworden und ich bin sehr froh, dass die Journalistin das Thema so gut durchschaut und dargestellt hat. Sehr hörenswert!

Die Reportage kann hier gehört und heruntergeladen werden:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/baumfeldwirtschaft-aufbaeumen-gegen-die-erwaermung-der-erde.976.de.html?dram:article_id=487651

IMG_6782e

Crowdfunding für Agroforst & Keyline Design am Hof Lebensberg

Begehung der Flächen für die geplanten Agroforstsysteme am Hof Lebensberg und Besprechung des Keyline Designs.

Das dieses Jahr gestartete Projekt „Hof Lebensberg“, das ich neulich zur Beratung besucht habe, beginnt derzeit mit der Pflanzung von rund 30.000 Bäumen für seine Agroforstflächen.

Geplant hat dort das junge Team von https://theforestfarmers.eu/. Aus der Waldgartengestaltung kommend und mit Erfahrung in den Tropen, haben sie für die rund 10 Hektar große Fläche ein dichtes Design mit viel Einsatz von Pioniergehölzen erarbeitet. Da das ganze nach Prinzipien des Keyline Designs strukturiert werden soll, konnte ich als Supervisor einen Blick auf die Planung werfen und muss sagen, dass in dieser Hinsicht ganze Arbeit geleistet wurde!

Wenn die Hofgemeinschaft die vielen Herausforderungen eines neuen Gemeinschaftsprojekts meistert, wird hier in den nächsten Jahren sicher ein sehr schönes und produktives Agroforstsystem heranwachsen!

Über die gerade angelaufene Spendenkampagne kann man das Projekt „Hof Lebensberg“ bei der Finanzierung der Gehölzkulturen für den Landwirtschaftsbetrieb unterstützen:

https://www.startnext.com/gemeinsam-zukunft-pflanzen

Der Hof Lebensberg – nach den Plänen der Gemeinschaft schon bald umgeben von diversen Agroforstsystemen! Die Planer*innen von baumfeldwirtschaft.de und theforestfarmers.eu in fachliche Fragen vertieft…
IMG_6782e

50 Hektar Windschutz und Wasserrückhalt

Auch die einfachen Agroforstsysteme bringen schon so viel in puncto Windschutz, Ersosionsvermeidung, Wasserrückhalt und damit eine stabilere Produktionsgrundlage für den Betrieb und Nahrungsmittelsicherheit für die Region! Im Frühjahr hatte ich die Planung für ein Agroforstsystem für den Landwirtschaftsbetrieb Zschoche zwischen Dessau und Köthen gemacht und ich freue mich sehr, hier die ersten Bilder zeigen zu können:

Agroforstsystem Landwirtschaftsbetrieb Zschoche 2020

Agroforstsystem Landwirtschaftsbetrieb Zschoche 2020

Agroforstsystem Landwirtschaftsbetrieb Zschoche 2020

IMG_6782e

Keyline Design und Agroforst in der ZDF-Doku „Die Wasserretter“

Philipp Gerhardt (baumfeldwirtschaft.de), Maria Gímenez (wilmarsgaerten.com) und Michael Weitz (lignovis.com) besprechen das Keyline Design für ein Agroforstsystem. Ausschnitt aus der ZDF-Doku „Die Wasserretter“.

In der ZDF-Mediathek ist eine Doku zu sehen über Menschen, die die Dürre in der Land(wirt)schaft bekämpfen: In den ersten 5 Minuten, dann ab 12:35 und ab 27:30 wird über Agroforstsysteme und Keyline Designs berichtet. Planung und Umsetzung der gezeigten Systeme: Dipl.-Forstwirt Philipp Gerhardt (baumfeldwirtschaft.de) in Kooperation mit Lignovis (lignovis.com) und dem Landwirtschaftsbetrieb Wilmars Gärten (wilmarsgaerten.com).

Hier gibt’s die ganze ZDF-Doku „Die Wasserretter“.

 

IMG_6782e

Agroforst-Planungsreise

Viel ist im Blog derzeit nicht zu lesen – dafür passiert umso mehr draußen in der Landschaft! Im Juli war ich 3 Wochen unterwegs im Süden und habe 8 Betriebe in Deutschland und Österreich beraten. Unter anderem Schloss Tempelhof, Cum Natura Permakultur und das Gut Starrein. Zwischendurch habe ich noch einen Workshop im Waldviertel gegeben und am Ende einen Vortrag in der Fränkischen Schweiz:

Die hölzerne Revolution

Und nun geht es schon mit weiteren Planungen wieder los, dann folgen die nächsten Kurse – ich werde daher nur sporadisch hier etwas ankündigen. Wer konkrete Anfragen hat, meldet sich am besten telefonisch und probiert es ggf. öfter.

IMG_6782e

Sommer-Webinar „Wasser in der Land(wirt)schaft“

Das Webinar Aufbauende Landwirtschaft geht in die 2. Runde! Demnächst gibt es die Sommer-Spezial-Reihe
»Wasser in der Land(wirt)schaft«: 5 Webinare – 5 spannende Themen!

Dabei teilen in 5 Webinaren à 90 Minuten 5 Praktiker (und Forschende) ihre Erfahrungen mit den Webinar-Teilnehmenden. Durch die Interaktionsmöglichkeit bekommen diese wiederum direkt ihre Fragen vom Praktiker beantwortet.

Die Webinar-Reihe beginnt am 18.06.2020, danach im wechselnden Rhythmus, immer donnerstags um 20 Uhr. Mengenrabatte für Institutionen sind auf Nachfrage möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt nur 29,99 € für alle 5 Veranstaltungen dieser Reihe. Wer später dazu kommt, erhält automatisch Zugriff zu allen vorherigen Webinaren.

Mehr zu den einzelnen Themen und Referenten sowie zur Anmeldung unter https://www.webinar-aufbauende-landwirtschaft.de/
IMG_6782e

Webinar Aufbauende Landwirtschaft: Jetzt teilnehmen!

Das Webinar Aufbauende Landwirtschaft wird von meinem Kollegen Stefan Schwarzer organisiert und ich freue mich sehr, als Referent dazu beitragen zu können. Er schreibt über die Webinar-Reihe:

„Die Anforderungen an die Landwirtschaft im 21. Jahrhundert sind groß. Boden-fruchtbarkeit aufbauen, Ökosysteme regenerieren, Biodiversität erhöhen, Wasserhaushalte erhalten, gesunde und nahrhafte Lebensmittel erzeugen  – und dies ökonomisch rentabel.

Die Webinar-Reihe „Aufbauende Landwirtschaft“ richtet sich an alle Landwirte die auf der Suche nach Lösungen sind, ob konventionell oder ökologisch, jung oder alt, aus dem Ackerbau, der Tierhaltung oder dem Gemüsebau.

Bei der Webinar-Reihe „Aufbauende Landwirtschaft“ teilen in 10(+1) Webinaren à 90 Minuten 10(+1) Praktiker ihre Erfahrungen mit den Webinar-Teilnehmenden. Durch die Interaktionsmöglichkeit bekommen diese wiederum direkt ihre Fragen vom Praktiker beantwortet.Die Themen sind vielfältig und reichen von grundlegenden Analysen der Zusammen-hänge im Boden bis zu der Anwendung der landwirtschaftlichen Praktiken einer aufbauenden Landwirtschaft.

Die Webinar-Reihe beginnt am 13.02.2020, danach im wöchentlichen Rhythmus, immer donnerstags um 20 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt nur 139,90 € für alle 10 Veranstaltungen dieser Reihe. Der Termin mit Olaf Schnelle ist eine Zugabe. Wer später dazu kommt, erhält automatisch Zugriff zu allen vorherigen Webinaren.“
Mehr zu den einzelnen Themen und Referenten sowie zur Anmeldung unter https://www.webinar-aufbauende-landwirtschaft.de/
IMG_6782e

Keyline Design bei Berlin für Pflanzung vorbereitet

Derzeit werden die Vorbereitungen für die Pflanzung eines Agroforstsystems in der Nähe von Berlin abgeschlossen. Das System ist in einem Schlüssellinienmuster (siehe Keyline Design) strukturiert, so dass das Regenwasser bei Starkniederschlägen in der Fläche gehalten, an bestimmten Stellen gesammelt und so den Pflanzen für Trockenzeiten verfügbar gemacht wird. Gepflanzt werden Bäume wie z.B. die Walnuss oder Edelkastanie, die tief wurzeln, den Humusaufbau und Wasserrückhalt in der Fläche fördern und Nahrungsmittel Produzieren. Die Pflanzung wird im Spätherbst mit Studierenden der Forstlichen Hochschule Tharandt durchgeführt. Der Gründer dieser altehrwürdigen Einrichtung, Heinrich Cotta, würde sich sicher freuen, dass im Jahr des 200. Jubiläums des Erscheinens seiner „Baumfeldwirthschaft“ solch eine essbare Landschaft entsteht…

IMG_6782e

Noch Plätze frei: Workshop-Wochenende für zukunftsfähige Landnutzung

Vom 15.-17. November 2019 findet im Mienbacher Waldgarten in Niederbayern ein Workshop-Wochenende für zukunftsfähige Landnutzung statt. Im Rahmen eines umfassenden Vortrags- und Workshop-Programms bin ich eingeladen worden, einen halbtägigen Kurs zum Thema Baumfeldwirtschaft geben. Es werden einige Referent*innen vor Ort sein und aus verschiedenen Perspektiven die regenerative Landwirtschaft beleuchten. U.A. gibt es Vorträge und Dialoge zu Alternativen in der Waldbewirtschaftung, humusaufbauenden Anbaupraktiken im Ackerbau, Agroforst und Waldgärten, Förderung der Biodiversität u.v.m.

Das gesamte Programm findet sich HIER.

IMG_6782e

‚Hothouse Earth‘ erklärt in 4 Minuten

Ich spreche oft darüber, wie drastisch die Konsequenzen des Klimawandels schon in Kürze sein werden und warum wir sehr dringend handeln müssen. Ein Team der Universität Stockholm hat für das Weltwirtschaftsforum im Frühjahr 2019 den aktuellen Stand der Forschung sehr anschaulich aufbereitet, so dass es eigentlich auch der/die letzte endlich verstehen müsste. Hier ist in 4 Minuten zusammengefasst, wohin die Reise geht, wenn wir nicht sofort massive Änderungen vornehmen:

Die Quelle der wissenschaftlichen Publikation, auf der diese Zusammenfassung basiert, ist diese:

Steffen, W., Rockström, J., Richardson, K., Lenton, T.M., Folke, C., Liverman, D., Summerhayes, C.P., Barnosky, A.D, Cornell, S.E., Crucifix, M., Donges, J.F., Fetzer, I., Lade, S.J., Scheffer, M., Winkelmann, R., and Schellnhuber, H.J. (2018) Trajectories of the Earth System in the Anthropocene. Proceedings of the National Academy of Sciences (USA), DOI: 10.1073/pnas.1810141115

Eine Zusammenfassung findet sich hier:

https://www.stockholmresilience.org/research/research-news/2018-08-06-planet-at-risk-of-heading-towards-hothouse-earth-state.html