Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Kurs: Waldgärten und Agroforstsysteme II – Umsetzung & Bewirtschaftung

2. Oktober @ 15:00 - 4. Oktober @ 16:00

300€

 

Inhalt

  • Gemeinsames erörtern eigener Planungen
  • Pflegetechnik
  • Arten- und Sortenwahl
  • Baumschulware auswählen
  • Pflanzungen und Arbeitseinsätze
  • Anzucht und Nachzucht
  • Planungen ins Gelände übertragen
  • Maschinen, Werkzeuge, Techniken
  • Das Waldgarten-System im Fließgleichgewicht halten

Der Kurs für alle, die von der praktischen Seite einsteigen möchten oder schon etwas Vorwissen haben. Hier geht es um die Auswahl der richtigen Baumschulware, die richtigen Sorten, Pflanztechnik, Schutzmaßnahmen, Astung, Vermehrung etc. in Agroforstsystemen und Waldgärten. Typische Probleme und Fehler werden vorgestellt und Lösungsmöglichkeiten und erörtert. Als Stellvertreter für großes Gerät werden wir mit Sensen, Gerteln, Astsägen und -scheren auch praktisch üben und so sowohl für Agroforstsysteme im landwirtschaftlichen Maßstab, als auch für Waldgärten ein Gefühl für die Bewirtschaftung und die richtigen Anschaffungen und Arbeitstechniken bekommen.

Wir betrachten im Kurs alles, was unter den zweiten Schritt, die Detailplanung fällt. Wenn die großen Strukturen stehen, Gelände, Klima, Zielvorgaben und Ressourcen berücksichtigt sind, dann müssen wir daran gehen, wirklich Arten und Sorten, Produktionsverfahren, Technik und Methoden auszuwählen, mit denen unser Waldgarten oder Agroforstsystem bewirtschaftet werden soll.

Voraussetzungen & Ziele

Gut durchdachte Planungen brauchen eine fundierte Ausbildung, um Zusammenhänge zu verstehen und die richtigen Techniken einsetzen zu können. In diesem Kurs vermittle ich einen Überblick über die Grundlagen und will zur Vertiefung der Thematik anregen.

Der Kurs richtet sich an alle Interessierten, die einen Waldgarten oder ein Agroforstsystem anlegen wollen und bisher keine oder geringe Erfahrungen damit haben. Ökologisches Grundlagenwissen sowie land- und forstwirtschaftliche Detailkenntnisse sind willkommen, jedoch nicht erforderlich. Man sollte sich schonmal mit der Planung eines Systems beschäftigt haben und eine grobe Struktur erarbeiten können.
Am Ende des Kurses sollten die Teilnehmenden eigene Planungen (die sie vielleicht mit Hilfe des Einführungskurses erstellt haben) in ein funktionierendes System umsetzen können. Andernfalls sollte nach diesem Kurs klar sein, was es noch braucht. Teilnehmende ohne große Vorkenntnisse sollten sich dann mit Waldgärten und Agroforstsystemen soweit auskennen, dass sie wissen, welche Fähigkeiten sie noch brauchen, welche Lernangebote sich für sie lohnen und wo sie auf professionelle Leistungen zurückgreifen sollten.

Anreise

Brück liegt im nördlichen Fläming. Aus dem Südwesten Berlins ist es in einer halben Stunde zu erreichen, von Leipzig sind es ca. anderthalb Stunden.

Der Bahnhof Brück (Mark) an der Linie des RE 7 zwischen Berlin und Bad Belzig ist ca. 20 Gehminuten entfernt vom Projekthaus ‚Frieda‘.

Kosten

Die Kursgebühr inklusive Vollwert-Bio-Verpflegung (Frühstück, Mittag, Abendessen) kostet für Privatzahler 350 €, ermäßigt 300 € (Bitte bei der Anmeldung anfragen). Für Mitarbeiter*innen von Unternehmen und Organisationen beträgt der Teilnehmerbeitrag pro Person 400 €.

Unterkunft & Verpflegung

Für alle Teilnehmenden gibt es ohne zusätzliche Kosten für die Dauer des Kurswochenendes die Möglichkeit, im Waldgarten zu zelten. Ein einfaches Matratzenlager für die Nächtigung mit Schlafsack/ eigener Bettwäsche, mit gemeinsam genutztem Bad (Dusche, WC) kann für 5 € pro Nacht genutzt werden. Die Gebühr dafür ist vor Ort in bar an das Seminarhaus zu bezahlen. Da Zelten und das schlichte Matratzenlager nicht für alle was sind, empfehle ich für Leute mit höherem Komfortanspruch eine externe Unterkunft. In der unmittelbaren Umgebung gibt es dazu mehrere Gasthöfe und B&Bs, Kontakte dazu per Internetsuche oder auf Nachfrage beim Seminarhaus.
Frühstück, Mittag- und Abendessen werden biologisch, vegetarisch und so regional wie möglich frisch zubereitet und sind im Kurs mit inbegriffen.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular hier.

 

Anmelden

Tribe Loading Animation Image
 

oder per Email an philipp.gerhardt@baumfeldwirtschaft.de

Bei der Anmeldung anzugeben sind:

  • Name, Adresse, Telefonnummer, Unternehmen
  • Preiskategorie (Privatzahler/ ermäßigt/ Unternehmen)
  • 1-2 Sätze zu Vorwissen, besonderem Interesse und Wünschen
  • Unterbringungsart (eigenes Zelt/ Matratzenlager/ extern)

Nach Eingang der Anmeldung  bekommt ihr eine Bestätigungs-Email mit den Zahlungsmodalitäten. Wenn der Teilnahmebeitrag eingegangen ist, seid ihr angemeldet.

Rückfragen auch gern telefonisch (OI7O I56 4O 42, siehe Kontakt).

Ablauf

Wenn ihr am Freitag zu 15 Uhr angereist seid, geht es um 16 Uhr los. Wir werden uns gemeinsam dem Thema Waldgärten und „hölzerne Landwirtschaft“ widmen und in ihre Geschichte und Zukunftsperspektiven eintauchen. Am Samstag wird es dann praktischer, wir werden uns das Gelände des Veranstaltungsortes erschließen und vor Ort viele Aspekte der Waldgartengestaltung greifbar machen. Die Erfahrung zeigt, dass es oft Sinn hat, manche Punkte vorzuziehen oder zu verschieben, weshalb ich hier nur die Zeiten angebe. Am Sonntag entwickeln die Teilnehmenden ihre eigenen Planungen am Veranstaltungsort und wir sprechen über Fallstricke, Tricks und Kniffe.

Die Kurszeiten sind:

Freitag nachmittags von 16-19 Uhr

Samstag vormittags von 9-13 Uhr

Samstag nachmittags von 14-18 Uhr

Sonntag vormittags von 9-13 Uhr

Sonntag nachmittags von 14-16 Uhr

Anmelden

Tribe Loading Animation Image

 

Details

Beginn:
2. Oktober @ 15:00
Ende:
4. Oktober @ 16:00
Eintritt:
300€
Website:
http://baumfeldwirtschaft.de/termin/waldgartenkurs-2020-10/

Veranstalter

Dipl.-Forstwirt Philipp Gerhardt
Projekthaus „Frieda“

Veranstaltungsort

Projekthaus „Frieda“
Straße des Friedens 85
Brück, Brandenburg 14822 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+4917645912946
Website:
http://die-frieda.org